Zum Hauptinhalt springen

Angedacht

Dummes Schaf!?

Dummes Schaf! Das sagt man nicht nur über dieses Tier, sondern auch oft zu anderen! Schafe sind dumm! Ist das so?
Nun, Schafe sind ohne Führung wirklich aufgeschmissen! Sie können sich nicht orientieren, finden den Weg selbst nicht (nach Hause). Irren ziellos rum, wenn sie niemand haben, der ihnen zeigt wo es lang geht!
Außerdem sind sie ziemlich wehrlos! Kommt ein wildes Tier - und das gibt es sogar wieder bei uns, nämlich den Wolf - dann kann es sich nicht wehren.
Gut, dass eine Schafherde immer ihren Hirten hat! Der Hirte sorgt für seine Schafe. Er führt sie dahin, wo es gutes, frisches Gras hat. Er sorgt dafür, dass es dort auch genug Wasser zu trinken gibt. Er schaut sich seine Schafe jeden Tag an, ob eines verletzt oder krank ist und versorgt es, wenn nötig. Er schützt es auch vor wilden Tieren oder passt auf, dass es nicht auf die Straße laufen kann.
Und was ich ganz toll finde: Wenn man so einen Schäfer beobachtet oder mit ihm spricht, dann merkt man schnell, dass er jedes Schaf kennt. Für mich sehen die alle gleich aus, zumindest die meisten. Aber der Hirte kennt die Schafe auseinander! Das ist echt erstaunlich, wenn man sieht, wie viele Schafe in so einer Herde sind.

Jesus sagt in der Bibel:  Ich bin der gute Hirte; ich kenne meine Schafe und sie kennen mich. Johannes 10,14
Jesus sagt von sich selbst, dass er der gute Hirte ist. Wer sind denn dann die Schafe? Alle, die an Jesus glauben, ihn zum Freund haben, die sind wie seine Schafe. Er sorgt für sie!
Wenn wir zu Jesus gehören, dann sorgt er für uns, wie ein Hirte für seine Schafe sorgt. Er sorgt dafür, dass wir alles haben, was wir brauchen und es uns gut geht. Er will uns auch vor Gefahren schützten, die uns schaden können!

Der Vers geht aber weiter! Da steht, dass die Schafe auch ihren Hirten kennen!
Ich war noch ein kleines Mädchen und habe im Urlaub gesehen, wie ein Hirte seine Schafe zu sich rief. Er rief ganz laut: "Hey!", und stampfte mit seinem Stab in den Boden. Und die Schafe kamen alle angerannt! Das hat mich sehr beeindruckt. Der Hirte ließ die Schafe auf einer eingezäunten Weide zurück und ich stellte mich an den Zaun. Ich dachte: "Hey" rufen, das kann ich auch. Und ich wollte doch so gerne die Schafe streicheln. Also rief ich laut "hey". Die Schafe hoben die Köpfe und sahen mich an, aber keines kam auf mich zugerannt! Ich war sehr enttäuscht!
Warum kamen sie nicht zu mir?
Na klar! Die Schafe kennen ihren Hirten! Sie kennen seine Stimme und nur dieser Stimme gehorchen sie! Wenn diese Stimme ruft, dann kommen sie angerannt, dann gehen sie hinterher! Anderen Stimmen trauen sie nicht!

Jesus sagt: Die Menschen, die zu mir gehören, die kennen mich. Sie wissen, dass ich es gut mit ihnen meine und deshalb hören sie auf mich.

Jesus will unser Hirte sein! Er möchte für uns sorgen, damit es uns gut geht und wir haben, was für unser Leben gut und notwendig ist. Aber wir müssen auch auf ihn hören und ihm vertrauen!

Übrigens: Ich finde, das Schafe gar nicht dumm sind, denn sie wissen, wem sie vertrauen und gehorchen können. Sie wissen wer es gut mit ihnen meint und wer für sie sorgt!